Rotweine - Weinsuchmaschine mit Informationen, Tipps über Rotwein und Weine

Nutzen Sie unsere Suchmaschine

Wein richtig servieren

Wein richtig servieren


Rotwein



Bevor der Wein serviert wird, sollte er mindestens eine Stunde offen gestanden haben oder dekantiert worden sein, damit er seine Aromen entfalten kann. Das Dekantieren bezeichnet das sorgfältige Umfüllen eines Rotweines in eine Karaffe, um ihm Sauerstoff zuzuführen und vom Bodensatz zu trennen.

Beim Öffnen des Weines wird zuerst die Flaschenkapsel säuberlich entfernt, indem sie deutlich unterhalb des Flaschenmundes abgeschnitten und dann abgenommen wird. Danach wird die Flasche mit einem Korkenzieher vorsichtig entkorkt. Professionell wird hierbei ein Korkenzieher mit Seele (mit Freiraum in der Mitte der Wendel) verwendet, da er das Herausziehen des Korkens vereinfacht und das "Zerkrümeln" des Korkens in der Regel verhindert. Danach wird der Flaschenrand und der erste Zentimeter des inneren Halses mit einem sauberen Tuch gereinigt. Das Öffnen der Flasche geschieht am Tisch vor den Augen der Gäste. Danach wird der Korken einer Geruchsprobe unterzogen. Fehlerhafte Korken riechen sehr penetrant, gesunde Korken riechen entweder neutral oder aber nur leicht nach Wein.

Auch die Wahl des richtigen Glases ist ausschlaggebend für den richtigen Weingenuss. Rotwein­gläser sind große bauchige Gläser, damit der Wein möglichst viel Kontakt mit dem Sauerstoff der Umgebung bekommt und somit sein volles Aroma entwickeln kann. Geeignete Rotweingläser sind Bordeaux-Gläser oder Burgunder-Gläser. Beide werden nur zu einem Drittel gefüllt.

Nach dem Öffnen des Weines schenkt sich zunächst der Gastgeber einen kleinen Schluck ein, um zu prüfen, dass der Wein keinen Fehler hat und gut schmeckt. Danach schenkt er allen Gästen ein und füllt zum Schluss sein eigenes Glas. In der Regel werden zuerst die Gläser der Damen gefüllt und dann die Gläser der Herren.

Das Wein wird beim Trinken nur am Stil berührt, damit die eigene Handwärme die Temperatur des Weines nicht erhöht. Gegen den Durst wird häufig ein Glas Wasser zum Wein gereicht.

Trinktemperatur:
14-16° Leichte und junge Rotweine.
16-18C° Hochwertige Rotweine.
17-20C° Körperreiche, reife und schwere Rotweine.


Weißwein



Weißwein wird in der gleichen Art und Weise serviert wie Rotwein. Mit folgender Ausnahme: Weißwein wird weder vorher zur Aromaentfaltung geöffnet, noch wird er dekantiert.

Im Gegensatz zu Rotweinen werden die weißen Weine in kleineren Gläsern serviert. Besondere Glasformen sind die Chardonnay-Gläser, die sich - wie ihr Name schon verrät - besonders für Chardonnay-Weine eignen. Bekannt sind auch die Montrachet-Gläser für die edlen und teuren Weißweine aus dem Burgund.

Trinktemperatur:
7-9C° Leichte, frische Weißweine und Rosé.
9-11C° Hochwertige Weißweine, Kabinett und Spätlesen.
13C° Auslesen und höhere Prädikatsweine.


Passend zum Wein können auch gerne Käseplatten zubereitet, Pralinen serviert oder ein passendes, trockenes Salzbebäck hinzugereicht werden.